25 Jahre Wack Engineering

Unsere Leitbilder und wie alles begann.

Kontakt

Inhaber

Bereits während meines Studiums der Elektrotechnik mit den Schwerpunkten Mess- und Automatisierungstechnik bei Prof. Dr.-Ing. A.W. Koch (TU-München) habe ich mich intensiv mit dem Entwurf analoger Schaltungen beschäftigt. In diesem Zusammenhang entstanden Messgeräte für eine Vielzahl von Biosignalen zur Untersuchung von kardialen Erkrankungen.
Im Laufe der Jahre kamen Forschungs- und Entwicklungsthemen in den Bereichen digitale Schaltungstechnik und digitale Signalverarbeitung hinzu. Auch im Rahmen meiner Promotion am Lehrstuhl für Messsystem- und Sensortechnik an der TU München standen Biosignalverarbeitung und digitale Signalverarbeitung (insbesondere mittels Multiskalenanalyse und Wavelettransformation) im Vordergrund.
Neben diesen Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten war ich viele Jahren als Sicherheitsbeauftragter für medizintechnische Firmen beratend und auditbegleitend tätig.
Weitere Schwerpunkte sind Zertifizierung und Qualitätsmanagement

Kontaktdaten

Wack Engineering
Dr. Achim Wack
Edinburghplatz 40
81829 München
Tel. +49 89 95 45 71 97 0

email: info@wack-engineering.de

USt-Id: DE152326175

Verantwortlich für den Inhalt: Dr. Achim Wack                       

Historie

1992-1997

Angefangen hat alles mit der Bitte eines befreundeten Arztes, ob ich ihm eine "kleine" Elektronik entwickeln könnte. Das Ganze nahm dann seinen Lauf und einige Zeit später standen dann schon Entwicklungen für einen renommierten deutschen Hersteller für Medizinprodukte an.
Zu diesen Entwicklungen gehörten EKG-Geräte, Herzkatheter und professionelle Blutdruckmessgeräte für den Klinikeinsatz.

1998-2011

Bereits 1998 hielt das Rapid Prototyping mit einer eigenen Anlage zur Herstellung von Leiterplatten Einzug - ohne dass man damals den Begriff kannte. Dadurch konnten Prototypen "über Nacht" hergestellt werden.
Anfang 2000 wurden dann die Tätigkeitsfelder auf Automotive und Wireless erweitert. Ab 2010 kamen Projekte im Bereich des Schienenverkehrs neu hinzu.
Neben den klassischen Entwicklungs-Dienstleistungen kamen 2004 Zertifizierungen für Medizinprodukte hinzu.

2012-heute

Seit 2012 bildet die sogenannte "Weiße Ware" einen weiteren Branchen-Schwerpunkt.
Seit 2014 unterstützen wir bei der Zulassung von Produkten und Prozessen nach europäischem Recht. 
Seit 2016 sind wir in der Lage SMD-Leiterplatten mit Hilfe einer Dampfphasen-Reflowanlage professionell zu löten.